You are not logged in.

1

Tuesday, October 29th 2019, 4:19pm

Finaler Flash-Todesstoß: Google entfernt Flash-Inhalte aus dem Index

Adobes Flash hat es schon seit langem alles andere als einfach, die Mul¬ti¬me¬dia-Programmierplattform stirbt bereits seit Jahren einen qual¬vol¬len Tod. In Browsern wird Flash allenfalls noch geduldet und Google fügt der Platt¬form nun einen weiteren Stoß mitten ins Herz zu.

Es gab einmal eine Zeit, da war das Wort Flash allgegenwärtig, es war fast schon ein Synonym für Internet und Multimedia. Spiele, Seiten mit Bewegt- und Audio-Inhalten, das ganze Web schien auf Flash zu setzen. Doch schnell stellte sich heraus, dass Flash so löchrig wie ein Schweizer Käse ist und gefühlt zwei neue Lücken für jede, die Adobe patcht, auftauchten.

Also begann das Rückzugsgefecht der Plattform, Flash-basierte Seiten verschwanden zwar, doch immer wieder fanden sich einzelne Bestandteile, die die Adobe-Software benötigten. Viele Seiten führten dementsprechend einen langen und intensiven Kampf gegen Flash. Den entscheidenden Schlag konnten Chrome, Firefox, Safari und Co. versetzen, als man begann, Flash standardmäßig per Browser zu blocken.

Adobe trägt die Marke "Flash" ab Januar zu Grabe

Goodbye, Flash
Google bereitet nun die finale Schlacht gegen Flash-Inhalte vor und diese könnte auch die letzten Bastionen zu Fall bringen: Denn unter dem Titel "Goodbye, Flash" schreibt der Suchmaschinenriese im Webmaster Central Blog, dass man noch im Verlauf dieses Jahres alle Flash-Inhalte aus dem Google-Index entfernen wird.

Das bedeutet, dass diese Inhalte für Google de facto nicht länger existieren, angesichts der Marktmarkt von Google existieren sie damit auch nicht im Web. Die Suche wird Flash-Seiten künftig ignorieren. Ob Google einen Unterschied macht, wie groß das Flash-Element ist, schreibt Dong-Hwi Lee, Engineering Manager bei Google, nicht, der Beitrag klingt allerdings so, als würde es sich um eine kategorische Blockade handeln.

Entwickler und Webseiten sollen endlich, so Google, auf moderne Webstandards wie HTML5 wechseln.

Quelle: https://winfuture.de/news,112081.html

2

Tuesday, October 29th 2019, 7:20pm

Danke für diesen Beitrag... :thumbup: :thumbup: Danke, das du die Augen nach relevanten Themen auf hälst. ebenso im Zweig mit der Chromiumversion... Bzw. warte mal, heißt dann dafür ja dann aber auch, weil es ein Chrome Ableger ist, das da genauso Schluss mit Flash ist?


lg und schönen Abend
"Truth might be modified"

3

Wednesday, October 30th 2019, 10:23am

Bzw. warte mal, heißt dann dafür ja dann aber auch, weil es ein Chrome Ableger ist, das da genauso Schluss mit Flash ist?



@chefsabby

Da hast du wohl was falsch verstanden, denn Google beendet die (Such-)Indexierung von Flashseiten, also ignoriert dann alle Seiten in denen SWF Dateien eingebunden sind.

Somit werden diese bei einer Suche bei Google dann nicht mehr angezeigt.

Schluss mit Flash wird im Dez. 2020 sein. Ab diesem Zeitpunkt wird Adobe auch keine Flashupdates mehr herausgeben,

Zum Lesen:

https://www.heise.de/newsticker/meldung/…hr-4571120.html

https://www.heise.de/newsticker/meldung/…ss-3783264.html